Bild: Regina Schmeken, “Fechten Nr. 6644”, 2016, 110 x 160 cm

Zentrales Thema in Regina Schmekens Werk ist die künstlerische Auseinandersetzung mit Bewegung. Ihre fotografischen Studien zu Tanz, Stabhochsprung, Fechten und Fußball wurden in den vergangenen Jahren vielfach ausgestellt. Zur OPEN art 2017 zeigt die Galerie Jordanow in ihrer zweiten Einzelausstellung mit Bildern der Künstlerin eine 4-teilige Arbeit zu Bewegung­sabläufen am Beispiel eines Fecht­wett­kampfs, aufgenommen 2016 in Brasilien. Ergänzend geben ausgewählte Bilder Einblicke in das umfang­reiche Werk von Regina Schmeken, die seit 1986 neben ihrer freien künstlerischen Arbeit für die Süddeutsche Zeitung fotografiert. Ihre Arbeiten befinden sich in öffentlichen und privaten Samm­lungen, u.a. im Museum of Modern Art, New York, Museum Ludwig, Köln, im Deutschen Historischen Museum, Berlin, in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus München und in den Bayerischen Staats­gemäldesammlungen.

Regina Schmeken, “Fechten Nr. 6644”, 2016, 110 x 160 cm